Therapiegruppen

In Kürze werde ich geleitete Therapiegruppen anbieten. Diese sollen dazu dienen, sich mit Menschen auszutauschen, die gleiche Anliegen („Probleme“) haben und durch Gespräche die Möglichkeit finden, sich zu verändern.

Wer Interesse hat, kann sich melden. Die Treffen werden aller Wahrscheinlichkeit nach nach den (baden-württembergischen) Sommerferien beginnen, also ab Mitte/Ende September und in privatem Rahmen alle zwei Wochen stattfinden. Kosten werden keine entstehen, nur ggf. ein geringer Unkostenbeitrag.


Die einzelnen Gruppen:

Trauergruppe
(luctus coetus)

Für Menschen, die trauern, also solche, die einen geliebten Menschen oder auch ein Tier verloren haben und sich darüber austauschen wollen.

Unheilbar Erkrankte („sogenannte „Austherapierte“) – Die letzte Reise (ultimus itinere)
Für Menschen, denen nach schulmedizinischen Gesichtspunkten nicht mehr geholfen werden kann und auch für Angehörige dieser Erkrankten.

Kraftlos (incidamus)
Für Menschen, deren Alltag durch Kraftlosigkeit (Erschöpfung – Burnout – Depression) gekennzeichnet ist und darüber reden wollen.

Besonders („anders“ – alium)
Für Menschen, die sich irgendwie anders fühlen, nicht „normal“ und mit anderen darüber reden wollen.

Angst (timor)
Für Menschen, die ständig Angst vor allem und jedem haben, auch für solche, die meinen, nicht genug Mut für den Alltag zu haben und denen Selbstvertrauen fehlt.

Sonstige
Für alle diejenigen, die sich mit keiner der genannten Gruppen identifizieren können, trotzdem sich aber mit anderen austauschen wollen.